Am
09. - 10.04.2019
Nur noch
0
Tage
0
Stunden

Keynote Speaker 2018


Dr. Florian Langenscheidt, Verleger, Autor, Redner

"Fluch oder Segen? Die Digitalisierung und wie wir das Beste daraus machen"

In seiner Keynote zeigt Dr. Florian Langenscheidt auf, wie sich die Digitalisierung bereits auf alle Lebensbereiche auswirkt und welche Veränderungen noch auf die Gesellschaft zukommen.

Zugleich ermuntert er die Teilnehmer, eine persönliche digitale Strategie zu entwickeln und liefert Best-Practice-Beispiele dazu.

 

 


Nicole Reimer, Geschäftsführerin IBM Deutschland

„Best-Practice zur Mitarbeiterbeteiligung“

Wie wichtig ist die Einbeziehung der Mitarbeiter in den Prozess der digitalen Transformation? Nicole Reimer, Geschäftsführerin IBM Deutschland und Vice President Finance DACH, stellt die Mitarbeiter in den Mittelpunkt. Wie wichtig sind diese beim Change?

 

 

 

 


Sascha Lobo, Blogger, Buchautor, Journalist, Werbetexter

„Internet und digitale Gesellschaft“

Für Sascha Lobo ist das Internet die wichtigste Technologie seit Erfindung des Rades. Es ist dabei, die Gesellschaft vollständig und nachhaltig zu verändern – weitgehend zum Guten. „Wir nennen es Arbeit.

Die digitale Bohème oder: Intelligentes Leben jenseits der Festanstellung“ ist der Titel seines gemeinsam mit Holm Friebe verfassten Buches, in welchem er die Auswirkungen des Internet auf Gesellschaft und Arbeit untersucht und beschrieben hat. Erkenntnisse daraus präsentiert er in seinem Keynote-Vortrag.

 

 

Dr. Bodo Antonic, National Commercial Director

„Logos und (De) Mut – Hören wir auf, ums goldene Kalb zu tanzen“

Gutes Personal ist knapp – der „War for Talents“ tobt und verschärft sich insbesondere im Mittelstand und im ländlichen Raum. Das wirkt sich auch auf Talentmanagement und Employer Branding aus. Entsprechend jagt eine Maßnahme die andere, kontinuierlich werde neue Methoden zur Lösung aller Probleme vorgeschlagen. Für Dr. Bodo Antonic ist klar: neue Möglichkeiten müssen ausprobiert, aber nicht überbewertet werden. Der allgegenwärtigen geistigen Enge und Atemlosigkeit setzt er „Logos und (De)Mut“ entgegen. Er fordert einen Fokus auf Menschlichkeit, anstatt blind Daten und KI hinterherzulaufen.


Bodo Antonic ist deutsch-österreichisch-kroatischer Perser und wuchs in einer Pluralität der Kulturen auf. Als Restrukturierer schaut er gerne über den betriebswirtschaftlichen Tellerrand und die betriebsinternen Kultur- und Sprachgrenzen hinaus. Heute bist er als Interimmanager tätig und gibt sein Wissen und seine Erfahrung als Speaker weiter.

 

 

 

 

Medienpartner